Honegger Tirggel

Switch to desktop Register Login

Tirggel-Rezept

Advents-Tirggel-Tiramisù

Zutaten für 4 Personen:

2 dl Rahmtiramisu

125 g Mascarpone

150 g Quark

70 g Zucker

1/2 Päckli Vanillezucker

20 Tirggel (oder 80 g)

250 g Waldbeeren, tiefgekühlt

Zubereitung:

Advents-Tirggel-Tiramisù am besten mit tiefgekühlten Waldbeeren zubereiten und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen oder mindestens 4 bis 5 Stunden vorbereiten, damit die Tirggel weich werden und die Beeren antauen.

Rahm steif schlagen. Mascarpone mit Quark, Zucker und Vanillezucker glatt verrühren. Rahm unter die Creme ziehen. 1 EL der Creme in jede Dessertschale füllen. 2 bis 4 Tirggel auf die Creme legen. Die tiefgekühlte Beerenmischung darauf verteilen. Mit der restlichen Creme bedecken.

Tipp zum Verzieren und Servieren:

Advents-Tirggel-Tiramisù kurz vor dem Servieren mit Schockoladenpulver bestreuen und einen Tirggel einstecken. Man kann das Tiramisù auch in einer Glasschüssel zubereiten und servieren.

Vor dem Servieren über Nacht oder mindestens 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 (Rezept aus "besser läbe 1412" von texlive)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 10. Januar 2013 16:24

Zugriffe: 4641

Ein Tirggel-Rezept zum ausprobieren

Zutaten:

450 g Honig

100 g Puderzucker

Je 1 Teelöffel Zimt, Nelkenpulver, Ingwer, Koriander und Anis

1 ½ Esslöffel Rosenwasser

700 g Mehl

Zubereitung:

Den Honig mit den Gewürzen im Wasserbad erhitzen bis sich alle Zuckerkristalle gelöst haben, auskühlen lassen. Das Mehl darunter arbeiten, bis sich die Masse von der Schüssel löst. Teig über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen.
Den Teig auf Mehl 2mm dicke ausrollen. Den Model mit wenig Öl bestreichen, ein ausgewalztes Teigstück darauf legen und gut andrücken. Je exakter der Teig hineingepresst wird, umso deutlicher wird das Bild. Den Teig sorgfältig vom Model ablösen und dem Motivrand entlang ausschneiden oder ausstechen.
Auf einem schwach gefetteten und gemehlten Blech bei 300 Grad Oberhitze auf der obersten Rille ca. 2 Minuten gebacken. Das Relief muss braun werden, während die Unterseite weiß bleibt.

Das herstellen von Tirggel ist eine etwas heikle Angelegenheit, besonders das Backen.

Tipps vom Tirggelbäcker Heinrich Honegger:

  • Einen schönen Tirggel erhalten Sie wenn Sie sich Zeit nehmen und die einzelnen Arbeitsschritte genau einhalten.
  • Der Teig kann auch ohne Gewürze hergestellt werden, der Honegger Tirggel enthält auch keine. Wichtig ist einen starken aromatischen Honig zu verwenden.
  • Den Model nach jedem Abdruck mit einem weichen Pinsel leicht einölen. Am besten eignet sich Erdnussöl.
  • Besser als Holzmodel eignen sich Model aus Kunstharz, der Teig klebt weniger schnell.
  • Das Bild verläuft beim Backen weniger, wenn Sie die Motive vor dem Backen am besten über Nacht stehen lassen.
  • Beim Backen den Ofen auf die höchste Stufe erhitzen und die Tirggel bei eingeschalteten Grillstäben auf der obersten Backschiene backen. (abflämmen) Auf keinen Fall Backtrennpapier verwende, dieses könnte sich bei der grossen Hitze entzünden.
  • Wer kein Model hat, wallt die "Tirggel" auf wenig Mehl dünn aus, oder dreht sie durch die Nudelmaschine und schneidet sie in Dreiecke, Vierecke etc.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 29. November 2012 13:43

Zugriffe: 24704

Tirggel-Bäckerei Honegger

Top Desktop version